Die Lücke

Die Lücke
Man sollte unterscheiden zwischen einem kollektivem Superorganismus und einem Supercomputer. Es gibt da eine Differenz, eine wesentliche „Lücke“ (Slavoj Žižek), die durchaus vom Geist her kommen könnte (aber ich vermute, dass es erheblich komplexer ist, denn biologischer Organismus und kybernetischer haben vor allem unterschiedliche materiale Grundlagen, solange diese nicht identisch sind, kann von einem Vergleich, oder auch einer echten Beziehung, überhaupt nicht die Rede sein). Nur stellt sich dann sofort die Frage: Woher kommt der Geist? Der fiel (natürlich) nicht vom Himmel (Hoimar von Ditfurth, s.a.: wikipedia.org/Hoimar_von_Ditfurth).

faz.net/Digitale Intelligenz (3): Das Leben ist ein kollektiver Superorganismus, 20.10.09

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Wissenschaft & Philosophie veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Ein Trackback

  • Von Im Reich des Mythos, der Bestien Natur am 3. November 2009 um 22:06 Uhr veröffentlicht

    […] die Gesellschaft das einzige ist, was bleibt, solange sie bleibt, und als solche als „Lücke“ (Žižek) in unserem Wesen, unser blinder Fleck – und doch die einzig konkrete Kategorie innerhalb eines […]

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.