Die Elite soll nicht Schaden nehmen

Die Elite soll nicht Schaden nehmen
In Ergänzung zu den bisher hervorragenden Leserbeiträgen wäre noch zu sagen, dass die Einnahme von Ritalin im Rahmen einer sog. ADHS-ADS-Erkrankung bei Kindern sehr wahrscheinlich dieses Tor schon weit aufgeschlagen hat. Dahinter mag sich nicht nur eine falsche medizinische Behandlung verbergen, sondern auch ein allgemeiner medizinischer, sprich: ernährungsbedingter Notstand von großen Teilen der Bevölkerung, so ist doch in vielen Fällen ein Mikronährstoffmangel bei diesen kleinen Patienten diagnostiziert worden. Dass unsere Nahrung in den letzten Jahrzehnten immer nährstoffärmer wurde, ist ja wohl kein Geheimnis mehr, und auch die Tatsache, dass in einer wachsenden Armutsbevölkerung ein zusätzlicher, womöglich schon erblich übertragbarer, Mangel evident ist, kann nicht mehr geleugnet werden. Hinzu kommt der Stress einer solchen gesellschaftlichen Fehlentwicklung. Nun soll dieser Zustand endgültig zementiert werden, indem man den Begüterten hieraus einen Ausweg zu zeigen wünscht. Die Nahrung soll nicht nährstoffreicher, die Massen sollen nicht ausreichender ernährt werden, aber die Elite darf daran nicht Schaden nehmen. Wäre es unethisch/antiphilosophisch, ja all zu ketzerisch, zu hoffen, dass dieses Experiment scheitert? (Siehe auch: Damit ihnen die Skrupel vergehen).

faz.net/Hirndoping: Die Pille fürs Glück, 13.10.09

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Allgemein, Wissenschaft & Philosophie veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.