Verschärfte politische Spannungen

Verschärfte politische Spannungen
Zu behaupten, damit seien Europas Gaslieferungen gesichert, ist Schönfärberei, zumal jetzt schon deutlich wird, wo der Pferdefuss ist. Die Türkei sucht sich damit den Eintritt in die EG zu erpressen, ein Anliegen, dass sie aus taktischen Gründen vorerst zurück genommen hat. Aber wir können darauf wetten, dass sie bei Gelegenheit darauf zurück kommen wird. Anstatt durch ein unsicheres Land – Ukraine -, wenn man Russland mal als sicher unterstellt, geht die Reise durch eine Kette von unsicheren Ländern, den ganzen Balkan, den Nahen- und Mittleren Osten. Wer kann hier so kühn sein, und von einer sicheren Route reden? Was sicher ist, ist die Tatsache, dass diese Region an die EG angebunden werden soll, dass sich eine eurasische Wirtschaftsregion um Russland herum herausbildet, und dass daher die neuen russischen Zaren nicht begeistert sind. Auch dass der Iran vorerst „politisch nicht gewollt“ ist, bestärkt den Hauptlieferanten Russland in seinen Ambitionen seine „kleineren“ Gasnachbarn von sich abhängig zu machen, bzw. die Spannungen darum zu erhöhen.

faz.net/„Nabucco“ soll Europas Gasversorgung sichern, 13.07.09

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Aktuelles veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.