Der Spielplatz der Massen

Der Spielplatz der Massen
Nicht alles ist Kitsch, was man in diesen Möbelhäusern kauft. Man muss nur wissen, was man will. So haben meine Frau und ich vor einiger Zeit eine Ledercouch gesucht, eine, die den Krallen unserer 3 Stubentiger widersteht. Da benötigt man erstens eine helle Couch, zweitens, eine, deren Leder dick genug ist, und drittens eine, die vom Preis her erschwinglich bleibt. Nun genau diese haben wir gefunden, zur Zufriedenheit unserer Katzen, denn die liegen da – nach einer Eingewöhnungszeit von etwa einem Jahr, vermutlich weil das Leder solange gemuffelt hat – darauf. Und auch für unsere Tochter ist sie geeignet, denn für sie ist sie der ideale Spielplatz. Und als ein solcher, muss sie zu allem noch sehr robust sein.
Antike Möbel lieben wir auch, und die haben wir auch, aber die sind eben nicht für jeden Zweck geeignet, bzw. auch nicht für jede Wohnung und schon gar nicht für jede Geldbörse. Außerdem kann ich mir nicht vorstellen, dass man mit antiken Möbelstücken die Bedürfnisse der Massen befriedigen kann. Das eigentliche Problem ist eben, dass nicht deren Bedürfnisse befriedigt, sondern derer falschen geweckt werden. Das aber ist ein Phänomen des Kapitalismus, sprich der Produktion für den Markt und nicht eines des besseren Geschmacks.
Geschmack aber, vor allem guter Geschmack, soll im Kapitalismus nicht wirklich geweckt werden, nicht in den Massen jedenfalls, dort genügt es, wenn ein solcher nur vor deren Nase gehängt wird, als etwas, was sie nie erreichen werden, sowenig wie Reichtum, Bildung und Chancengleichheit.

faz.net/blogs/stuetzen/archive/2009/06/19/garnelen-buddha-und-abwracken-als-deutsche-stilikonen

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Allgemein veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.