Der Staat stirbt ab – im harten Klassenkampfgeschehen

Auch diesen Beitrag will die FAZ nicht senden. Versuche es ein 2. Mal.

Der Staat stirbt ab – im harten Klassenkampfgeschehen
@Kastor: Karl Marx hat vom „Absterben des Staates“ gesprochen, nach Abschaffung (Überwindung) der letzten Klassengesellschaft – dem Kapitalismus. Das ist wichtig, denn „Worthülse“ ist das mitnichten. So erläutert Marx diesen Vorgang in etwa so: „Was mich nun betrifft, so gebührt mir nicht das Verdienst, weder die Existenz der Klassen in der modernen Gesellschaft noch ihren Kampf unter sich entdeckt zu haben. Bürgerliche Geschichtsschreiber hatten längst vor mir die historische Entwicklung dieses Kampfes der Klassen und bürgerliche Ökonomen die ökonomische Anatomie derselben dargestellt. Was ich neu tat, war 1. nachzuweisen, daß die Existenz der Klassen bloß an bestimmte historische Entwicklungsphasen der Produktion gebunden ist; 2. daß der Klassenkampf notwendig zur Diktatur des Proletariats führt; 3. daß diese Diktatur selbst nur den Übergang zur Aufhebung aller Klassen und zu einer klassenlosen Gesellschaft bildet.“ (Deutsche Ideologie, MEW, Bd. 28, S. 508)

faz.net/aktuell/feuilleton/forschung-und-lehre/eine-replik-auf-sebastian-nerz-schluss-mit-den-nachhaltigkeitsplagiaten-23-03-12

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Arbeit und Kapital, Wissenschaft & Philosophie veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.