„Untergang des Abendlandes“ oder Sieg der klassenlosen Gesellschaft

„Untergang des Abendlandes“ oder Sieg der klassenlosen Gesellschaft
Die nicht-intendierten Begleiterscheinungen dieses Erfolges sind jedoch nicht zu unterschätzen und haben die Kraft, die Entwicklung gesellschaftlich und kulturell in neue und möglicherweise wenig erfreuliche Bahnen zu zwingen.“ Alle Theorien, die nicht den Klassenkampf mit einbeziehen (den politischen Klassenkampf des revolutionären Subjekts, nicht den systemimmanenten Widerstand des „automatischen Subjekts“) müssen an dieser Stelle passen. Oder, was auf dasselbe hinausläuft: eine kulturpessimistische Perspektive einnehmen. Durch alle modernen Schriften der historischen und ökonomischen Wissenschaften zieht sich die eine Frage hindurch: Oswald Spengler oder Karl Marx, Morphologie einer „Geschichte“ (welche den sozialen Kampf „völkisch“ interpretiert) oder ökonomische Geschichtstheorie (welche in der Theorie vom Klassenkampf mündet) – „Untergang des Abendlandes“ oder Sieg der klassenlosen Gesellschaft über den Kapitalismus.

faz.net/blogs/fazit/archive/2012/02/24/alte-meister-2-von-der-rastlosigkeit-des-kapitalismus-zum-100-geburtstag-von-joseph-schumpeters-theorie-der-wirtschaftlichen-entwicklung

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Blogs veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Ein Trackback

  • Von Wie man gegen den Terror des Klassengegners die Massen mobilisiert am 8. Februar 2013 um 17:34 Uhr veröffentlicht

    […] Kapital abhängige korrupte Regime. Und diese Revolution schlägt nun in dem Maße in die soziale Revolution um, wie die Arbeiterklasse die Führung übernimmt. Und Humor, will sagen: taktisches Geschick, […]

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.