Linke sind manchmal so furchtbar dumm

Dass ich diesen Beitrag nun das 2. Mal posten muss, überrascht mich schon. Das hätte ich dem Redakteur nicht zugetraut. Der Beitrag wurde übrigens nicht freigeschaltet.

Linke sind manchmal so furchtbar dumm
Da werden die Vertreter eben genau jenes klerikalen Faschismus gerade unter diesem Papst doch so bedenkenlos rehabilitiert. Und nun dieser Auftritt, dieser Affront gegen den „Laizismus“. In diesem Paradox liegt das Wesen, das darin doppelte Wesen – dem der Provokation als Taktik, wie dem der Taktik hinter dem Schild der Provokation. „Gemeinsam feiern und das Gemeinsame entdecken.“ Das genau liegt der klerikal-faschistischen Rechte nicht am Herzen; und die Linke versteht das nicht. Die Linke begreift nicht, dass eben angesichts genau dieser Abhängigkeit der Taktik vom Erfolg der Provokation – und auch angesichts der erreichten Reife unter den zumeist Jugendlichen – es klüger wäre, wenn diese sich ausleben dürfte, sich vollständig blamieren könnte. Denn damit scheitern würde. Die Provokateure dem Urteil der Massen überlassen! Das wäre eine angemessene Haltung. In Anlehnung an die Proteste in Ägypten, wo die Massen sehr wohl begreifen, wie die Staatsmacht von gestern den Religionskrieg von heute anfacht. In seinem Wesen ist das dort wie hier ein Kampf der Gespenster, ein gespenstischer Kampf. Die Geister von gestern suchen das Leben von heute zu ersticken. Und genau das ist das Kalkül der Faschisten. Linke sind manchmal so furchtbar dumm.

faz.net/der-papst-in-spanien-watschen-und-abwasch-18-8-2011

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Ein Trackback

  • Von Eines Benedettos Gegenvatikanismus am 31. Mai 2012 um 19:15 Uhr veröffentlicht

    […] Gegenvatikanismus @Gatamad: Der spanische Francismus stand immer unter dem Generalverdacht des Klerikal-Faschismus. So nun der Francismus überwunden sein will (nicht wirklich Alle glauben das), sucht sich der […]

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.