Das Grundwasser gar? – Oder: Die gequälte Kreatur rächt sich

Das Grundwasser gar? – Oder: Die gequälte Kreatur rächt sich
Eine solche Katastrophe war zu erwarten. Andalusien ist eines der wasserärmsten Regionen in ganz Europa und ich fragte mich schon immer, woher all das Wasser stammt für diese Nahrungsmittelindustrien – Gurken, Tomaten, Paprika, Erdbeeren, ja Spargel gar …Vor einigen Jahren schon wurde darüber berichtet, und ein mir bekannter Gemüsehändler bestätigte mir gerade wieder, dass das nach wie vor aktuell ist, wie in Spanien die Felder mit schmutzigem, unzureichend oder gar nicht geklärtem Wasser bewässert werden. Ich gehe davon aus, dass das auch der Grund für diese Epidemie ist. Warum wird darüber nicht berichtet? Ganz offensichtlich, weil man diese „Quelle“ kennt und somit zu schützen sucht. Gülle soll es gewesen sein. Eine leicht zu widerlegende Behauptung. Wie wir ja erleben durften. Das Wasser ist es. Es könnte aber auch schon das Grundwasser sein, was da verseucht ist. Wir hören solches immer wieder aus den USA, wo der bedenkenlose Umgang mit den tierischen Abfallprodukten aus den Schlachtindustrien den Wasserkreislauf verseucht hat. Man könnte auch sagen: die gequälte Kreatur rächt sich. Und bzgl. dieses Falles wäre hinzuzufügen, dass nach diesem GAU die spanische Krise nicht mehr aufzuhalten ist. Auch der Tourismus wird leiden.

faz.net/Ehec-Erreger: Zahl der Toten steigt – Streit um Infektionsquelle, 28.05.2011

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Krise des Kapitals veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.