Im Kampf um Informationen

Im Kampf um Informationen
So wie es aussieht, ist George Bush’s Patriot Act (I und II) immer noch im Einsatz, was bedeutet, dass das amerikanische Volk ganz legal bespitzelt werden darf (zuvor geschah das illegal durch den CIA, vgl. Tim Weiners „CIA“). Und das zeigt, dass die Regierung Obama die Fortsetzung der von George Bush ist. Der Lack ist ab und der Kaiser ist nackt. Aber machen wir uns nichts vor, auch hier dürfte es nicht viel anders aussehen. Wir führen Krieg, zumindest in Afghanistan, und im Krieg haben die Herrschenden immer recht, denn nur der Verlierer hat unrecht. Und der Hauptverlierer im Krieg ist stets das Volk. Diesmal sogar als unmittelbarer Kriegsgegner. Es ist ein Krieg gegen das Volk, dieser „Kampf um Informationen“, und es wundert daher nicht, dass vor allem auch die „Provider“ wie Hilfstruppen zu betrachten sind, als feindliche. Und das ist das eigentlich Wichtige in diesem Zusammenhang, nämlich die Information, dass man niemanden trauen darf, im Kampf um die Informationen.

faz.net/„Collateral Murder“-Video: Erstaunliche Wendung in Sachen Wikileaks, 03.08.2010

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Arbeit und Kapital veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.