Die Macht der Männer – die bisher ungesühnt gebliebene Schuld

Die Macht der Männer – die bisher ungesühnt gebliebene Schuld
„Die Logik“ heißt Doppelzüngigkeit, oder auch schlicht Scholastik. Das Wort zu missbrauchen, könnte man auch ergänzen. Ganz offensichtlich ist hier der Versuch, die Kirche, also die in Frage gestellte Institution, zu schützen, nicht vor den Pädophilen, nein vor ihren Kritikern. In der Tat, es ist nicht die Kirche als solche, die zum Täter wurde, sondern eine Institution, wo es aufgrund eben institutionell bedingter Möglichkeit besonders leicht fällt, zum Täter zu werden. Der Hauptgrund liegt nicht darin, weil die Kirche so „großmütig“ ist, den Sündern sieben mal vergibt, sondern eben darin, dass in ihr alle Macht potenziert ist, auf wenige Hände, in Täter- wie Opferhänden, in Männerhänden. Die (männliche) Macht und die Pädophilie fallen zusammen – im Patriarchat. Das ist der springende Punkt. Und nur weil, bzw. da die Kirchen besonders anfällig sind – institutionell bedingt -, für überkommene patriarchalische Strukturen, sind sie auch anfällig für dementsprechende pädagogische Praktiken, vom Schlagen bis zum Missbrauch. Diese Strukturen nicht ändern zu wollen, ist ihre eigentliche und bisher ungesühnt gebliebene Schuld.

faz.net/Missbrauchsskandal:Auch die Kirche ist ein Opfer,06.04.2010

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Dieser Beitrag wurde in Aktuelles veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

3 Trackbacks

  • Von Das Geheimnis der Klassenherrschaft am 7. April 2010 um 23:12 Uhr veröffentlicht

    […] Geheimnis der Klassenherrschaft Es gibt es Initiationsriten, die von den Mitgliedern der herrschenden Klasse, als Bedingung ihres Zusammenhalts (das Kapital […]

  • Von Watschen für „die Guten“ am 19. April 2010 um 22:05 Uhr veröffentlicht

    […] -, zu diesem Thema habe ich mich an anderer Stelle eindeutig zu geäußert (Stichwort: „Die Macht der Männer“, bzw.: „Die Eigenliebe zur Unschuld“). Auch den Papst habe ich nicht besonders hervor gehoben, […]

  • Von Alles wider bester Absicht am 18. März 2013 um 21:19 Uhr veröffentlicht

    […] mehr von Bedeutung. Wie bedeutend das noch ist, haben wir u.a. auch erlebt im Zusammenhang mit den Missbrauchsskandalen in den Kirchen und kirchlichen Einrichtungen. Was ist bisher geschehen, von Staatswegen? […]

Einen Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein, um zu kommentieren.